Bamberg Congress + Event GmbH

+++ GARDEROBENABGABEPFLICHT +++

Wir möchten Sie auf die Garderobenabgabepflicht aufmerksam machen: Mäntel, dicke Jacken, größere Taschen und Rucksäcke sowie Stockschirme müssen an der Garderobe abgegeben werden. Hierzu werden Kontrollen an den Eingängen zum Saal durchgeführt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Semesterschlusskonzert der Universität Bamberg

„Mozart und Bruckner“

Semesterschlusskonzert der Universität Bamberg

Unter Komponisten mag es kaum unterschiedlichere Charaktere gegeben haben als Wolfgang Amadeus Mozart und Anton Bruckner. Hier ein Genie, das ein Meisterwerk nach dem anderen in kürzester Zeit vollendet - und dort ein Zweifler, der seine Sinfonien immer wieder neu fasst und umarbeitet.

Mozart gelang in allen Gattungen Meisterhaftes, Bruckner schrieb aus­schließlich Sinfonien und Kirchenmusik. Dem einen gelang auch in klei­ner Besetzung Großes, der andere brauchte den großen Apparat, um das auszudrücken, was in seinem Kopf sang und klang. Mozart hatte früh Erfolg, Bruck­ner musste darauf warten, bis er 60 Jahre alt war. Mozart wird von allen geliebt, an Bruckner scheiden sich auch heute noch die Geister. Dennoch ist die posthume Begegnung der beiden Österreicher und Wahl-Wiener im Konzert reizvoll, da ihre Werke in Gegenüberstellung möglicherweise in einem neuem Licht erscheinen.

Karten zu 20 € / 10 € (ermäßigt) erhältlich beim bvd-Ticketservice, am Lehrstuhl für Musikpädagogik und Musikdidaktik und an der Abendkasse.

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Davide penitente KV 469
Anton Bruckner (1824-1896): Symphonie Nr. 4 in Es-Dur "Romantische" WAB 104

Anna Nesyba - Sopran
Anna Feith - Sopran
Johannes Strauß - Tenor
Universitätschor Bamberg
Universitätsorchester Bamberg
Wilhelm Schmidts - Dirigent  

zurück